SV Steinhausen an der Rottum 1931 e.V.

TSV Rot a.d. Rot - SV Steinhausen/Rottum 0 : 9 (0:4)
Tore: Sven Waizenegger (7.), Julian Gerner (11.), Tobias Rothenbacher (19.), David Freisinger (21./56.FE), Florian Kienle (47.FE/84.), Steffen Pfender (58./62.)

SVS I: Simon Gerner - Julian Borner (63., Dominik Wahl), Benedikt Hammer (58., Benjamin Schmid), Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Philipp Borner (63., Luis Scheffold), Sven Waizenegger, Lukas Borner, David Freisinger - Tobias Rothenbacher (48., Steffen Pfender), Julian Gerner.

SVS locker in Runde 2.
Der SV Steinhausen/Rottum war in Rot a.d. Rot zu Gast. Die Gastgeber sichtlich geschwächt hatten der Offensive des SVS wenig entgegenzusetzen. Der Spielstand nach 21. Minuten betrug 0:4. Im Minutentakt hatte der SVS Torchancen. In der 7. Minute gelang gegen die aufgerückte Abwehr ein Konter durch Sven Waizenegger zum 1:0, dabei tunnelte er den heraus eilenden Torwart. Julian Gerner mit Übersicht im Strafraum traf zum 2:0 mit einem satten flachen Schuss ins lange Eck (11. Minute). Nach einem langen Ball in die Spitze vollstreckte Tobias Rothenbacher zum 3:0 (19. Minute). Nach einem Konter und Querpass brauchte David Freisinger nur noch zum 4:0 einschieben (21. Minute). Jetzt schwante dem TSV die Übermacht und man begnügte sich auf das Tore verhindern, wobei der SVS auch läuferisch etwas nachließ. Marcus Rothenbacher kam bei einer Torchance aus sehr aussichtsreicher Position etwas in Rückenlage und verzog freistehend drüber.
Nach der Pause erhöhte der SVS nochmals den Druck über die Außen und kam wieder zu zahlreichen Chancen. Ein fälliger Strafstoß nach Foulspiel an Tobias Rothenbacher verwandelte Florian Kienle souverän zum 5:0 (48. Minute). Nach einem weiteren Foul im Strafraum an Sven Waizenegger trat David Freisinger zum Punkte und es hieß 6:0 (58. Minute). Nach der Einwechslung von Steffen Pfender (48./für Tobias Rothenbacher) ging deutlich mehr über die linke Seite, was nicht nur dem Trainer Dietmar Mang gefiel. Nach weiteren Kontern versetzte der am langen Pfosten parat stehende Steffen Pfender mit seinem Doppelpack zwei weitere Stiche ins Roter Herz zum 8:0 (58./62.). Der SVS trat nun auf die Bremse, brachte nochmals frische Spieler und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Nach einem Freistoß gelang Florian Kienle per Kopfball der Treffer zum 9:0 Endstand (84. Minute).

Vorschau:


Bezirksliga Riß 2017/18

SV Sulmetingen - SV Steinhausen/Rottum
Sonntag den 13.08.2017, Spielbeginn 15:00 Uhr

Kreisliga B1 2017/18
SV Sulmetingen II - SV Steinhausen/Rottum II
Sonntag den 13.08.2017, Spielbeginn 13:15 Uhr

Bezirkspokal Riß, 2. Runde
SV Laupertshausen - SV Steinhausen/Rottum
Mittwoch den 16.08.2017, Spielbeginn 18:30 Uhr

Terminvorschau

01 Nov 2017
11:00 -
Allerheiligenessen
04 Nov 2017
Umweltschutztag

Copyright SV Steinhausen © 2016. All Rights Reserved.