SV Steinhausen an der Rottum 1931 e.V.

SF Schwendi - SV Steinhausen/Rottum 1 : 2 (0:0)
Tore: Philipp Borner (68./FE), Tobias Rothenbacher (83.)

SVS I: Johannes Lehmann - Lukas Borner (67. Manuel Leiendecker), Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Fabian Pfender (79. Julian Gerner), Philipp Borner, Sven Waizenegger, David Freisinger (71. Steffen Pfender) - Tobias Rothenbacher, Max Wanner.

SVS mit Glück
Der SV Steinhausen/Rottum hätte nach Zehn Minuten mit 2:0 in Rückstand liegen können, die Gastgeber hatten nach einer Flanke und anschließendem Kopfball (6.) sowie nach einem Freistoß und unsortierter Abwehr die Möglichkeit aus 10 Metern frei einzuschieben. Beides Mal war Johannes Lehmann auf seinem Posten und konnte entscheidend entschärfen. Der SVS hatte mit einem platzierten Schuss aus zweiter Reihe seine beste Chance (23.). Der SVS unter Druck verteidigte weitestgehend, und die SF trug immer wieder Angriffe in die Hälfte des SVS, ein Tor lag lange Zeit in der Luft. Nach einem Pass in die Tiefe und Angriff über die Grundlinie, anschließendem Querpass in den Rückraum erzielte die SF Schwendi das längst fällige 1:0 (61.). Nach einem Einwurf in den Strafraum die Überraschung, verdeckt durch einen Vordermann aber unbedrängt gab es Handspiel bei einem Klärungsversuch. Den Strafstoß verwandelte Philipp Borner eiskalt zum 1:1 (68.). Der SVS bekam nun deutlich mehr Spielanteile und wollte auch mehr als nur einen Punkt entführen. Bei einem Freistoß für den SF aus dessen Strafraum war der lauernde Tobias Rothenbacher zur Stelle und lief einen nach innen ins Zentrum gespielten Pass ab, und versenkte nach kurzem Lauf den Ball im Netz zum 1:2 (83.). Von diesem Blackout erholte sich die Mannschaft aus Schwendi nicht mehr, der SVS ging als strahlender Sieger vom Platz.

Kreisliga B1 2019/20
SGM Rot/Haslach II - SV Steinhausen/Rottum II 5 : 1 (2:1)
Tor: Nico Kammerlander (20.)

SVS II: Silviu Adam Catalin - Ingo Schad, Julian Wenger, Christian Denz, Dominik Wahl, Max Reber, Luis Scheffold, Michael Göppel, Moritz Willburger, Jonas Schädle, Benjamin Schmid, Nico Kammerlander, Tobias Burster, Igor Mijic.

SVS II unterliegt
Der SV Steinhausen/Rottum II ging noch mit 0:1 in Führung durch einen direkt verwandelten Eckball von Nico Kammerlander. Allerdings war die Übermacht der Gastgeber deutlich, am Ende hieß es 5:1. Trainer Patrick Salzer musste die Tabellenführung wie erwartet abgeben, hat jetzt aber auch 4 Wochen Zeit das Team konditionell und taktisch voran zu bringen. Der nächste Auftritt ist erst am 17.Nov. in Berkheim.

Vorschau:


Bezirksliga 2019/20

SV Steinhausen/Rottum - SV Reinstetten
Sonntag den 27.10.2019, Spielbeginn 15:00 Uhr

Terminvorschau

Keine Termine

Copyright SV Steinhausen © 2016. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.