SV Steinhausen an der Rottum 1931 e.V.

FVO Laupheim II - SV Steinhausen/Rottum 3 : 2 (1:1)
Tore: Philipp Borner (23./56.FE)

SVS I: Johannes Lehmann - Michael Kienle, Florian Kienle, Lukas Borner, Yannic Silvers (46. Fabian Pfender) - Philipp Borner, Sven Waizenegger, Christian Denz, Max Wanner (80. Florian Schick) - David Freisinger (89. Jens Waizenegger), Tobias Rothenbacher.

SVS verpatzt
Der SV Steinhausen/Rottum war zum Auftaktspiel der Bezirksliga in Laupheim zu Gast. Unter neuem Trainer Wolfgang Steinbach nahm man sich einiges vor. Auf dem Kunstrasenplatz belauerten sich die Mannschaften zu Beginn und warteten auf Fehler der jeweils anderen. In der 12. Minute versprang Sven Waizenegger der Ball, der Gegenspieler schaltete Blitzschnell und traf aus 35m mit einem gefühlvollen Schuss oben mittig ins Tor. Der zurückeilende Torhüter Johannes Lehmann kam beim 1:0 des FVO einen Schritt zu spät. Max Wanner war von Anfang an Dreh- und Angelpunkt der Offensive, dieser leitete mit einem Dribbling in den Strafraum und Zuspiel auf Philipp Borner den Ausgleich zum 1:1 ein (23.). Philipp Borner traf dabei artistisch im Nachschuss, den ersten Schuss konnte der FVO Torwart noch blocken.
Der SVS war in Durchgang Zwei die spielbestimmende Mannschaft und machte viel Dampf nach Vorne. Bei einem Konter und langen Ball misslang Michael Kienle die Klärung, beim Zuspiel in die Mitte war die Abwehr nicht auf ihrem Posten und der FVO traf abgeklärt zum 2:1 (52.). Fabian Pfender dribbelte kurze Zeit später in den Strafraum und wurde unsanft an der Hereingabe behindert, den fälligen Strafstoß verwandelte Philipp Borner stramm in den Torwinkel zum 2:2 für den SVS (56.). Laupheim machte kurz darauf das 3:2 mit einem einfachen Angriff. Ball auf Aussen, Flanke, Schuss, Tor (59.). Die Abwehrarbeit des SVS war angesichts des Ausgleichstreffers nur Minuten zuvor viel zu passiv.
Die Offensive des SVS stimmte, und bäumte sich bis zum Schlusspfiff gegen die drohende Niederlage. Max Wanner mit einem wuchtigen Kopfball traf nach Eckball den Pfosten (64.), Tobias Rothenbacher nach Konter zu unplatziert in die Arme des Torwarts (76.), und manchmal fehlte ein beherzter Abschluss des SVS vor oder im Strafraum. Die Zuschauer sahen eine starke zweite Hälfte des SVS, nur durch individuelle Fehler verpatzte der SVS den Saisonauftakt.

 

Terminvorschau

Keine Termine

Copyright SV Steinhausen © 2016. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.