SV Steinhausen an der Rottum 1931 e.V.

SV Steinhausen/Rottum - SV Dettingen 2 : 3 (2:1)
Tore: Max Wanner (14.), Philipp Borner (36.)

SVS I: Johannes Lehmann - Manuel Leiendecker, Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher (74. Steffen Pfender) - Fabian Pfender, Philipp Borner, Sven Waizenegger, Lukas Borner (69. Florian Schick) - Tobias Rothenbacher, Max Wanner.

SVS agierte unglücklich
Der SV Steinhausen/Rottum kassierte nach einer scharfen Hereingabe in die Spitze gleich das 0:1 (6.), antwortete aber postwendend mit dem Ausgleich durch Max Wanner nach einer Flanke und Kopfball am 2. Pfosten (14.). Der SVS im Tatendrang erhöhte auf 2:1 durch einen zentralen Nachschuss von Philipp Borner (36). Nach dem Pausentee ging so gut wie nichts mehr. Zu weit weg und immer einen Schritt zu spät hatten die Gäste plötzlich Oberhand, ohne dabei Nennenswertes zu erreichen. Eine Flanke vor das Tor verpassten sämtliche Akteure, jedoch im Getümmel ging ein Gegenspieler zu Boden und es gab Strafstoß für die Gäste. Der SVD verwandelte sicher zum 2:2 (67.). Der SVS in Schock starre bekam direkt den weiteren Gegentreffer zum 2:3 (68.). Ein Schuss aus zweiter Reihe fand hierbei den Weg ins Netz des SVS. Der SVS drängte auf den Ausgleich, jedoch ohne Erfolg.

Bezirksliga 2019/20

SV Eberhardzell - SV Steinhausen/Rottum
Freitag den 13.09.2019, Spielbeginn 19:00 Uhr

Kreisliga B1 2019/20

SV Eberhardzell - SV Steinhausen/Rottum II
Donnerstag den 12.09.2019, Spielbeginn 19:00 Uhr

SGM Muttensweiler - SV Steinhausen/Rottum 9 : 8 n.E. (0:0)

SVS I: Johannes Lehmann - Manuel Leiendecker (76. Benjamin Schmid), Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Fabian Pfender (90. Luis Scheffold), Philipp Borner, Sven Waizenegger, Florian Schick (66. Julian Gerner) - Tobias Rothenbacher, Max Wanner (73. Steffen Pfender).

SVS Aus im Elfmeterschießen
Der SV Steinhausen/Rottum tat sich schwer auf dem engen und tiefen Rasen in Hochdorf. Die Gastgeber kämpften aufopferungsvoll, was am Ende auch belohnt wurde. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor Spielende hatte Tobias Rothenbacher zwei Riesenchancen nicht für den SVS nutzen können. Bei einem überraschenden Zuspiel kam zu wenig Druck hinter den Ball, ein Kopfball aus kurzer Distanz war zu unplatziert und landete direkt in den Armen des Torhüters. Die SGM versemmelte einen Strafstoß in der 36. Minute. Zum restlichen Verlauf gibt es nicht viel zu berichten, die SGM konnte nicht, der SVS wollte nicht. Im anschließenden Elfmeterschießen brauchte es jeweils 10 Akteure bis endlich eine Entscheidung gefällt war. Die Elfmeter wurden beiderseits sehr platziert und unhaltbar getreten. Die SGM verschoss den ersten Elfmeter. Julian Gerner traf daraufhin nur Aluminium und senste den Ball an den Torwinkel, und Johannes Lehmann schoss zu unplatziert. Das Aus in Runde für den SVS!

SGM Warthausen - SV Steinhausen/Rottum 4 : 0 (0:0)

SVS I: Johannes Lehmann - Florian Schick (69. Steffen Pfender), Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Fabian Pfender, Philipp Borner, Benjamin Schmid (54. Manuel Leiendecker), Sven Waizenegger, Max Wanner - Tobias Rothenbacher.

SVS verhaulert
Der SV Steinhausen/Rottum wollte an das positive Wochenspiel anknüpfen und auch Auswärts in Warthausen bestehen. Das klappte allerdings nur eine Halbzeit lang. Gut ins Spiel gekommen hatte man zwei Torchancen nach Standards durch Florian Kienle (23.) und Tobias Rothenbacher (24.). Ein Foulspiel an Fabian Pfender brachte dem SVS einen Strafstoß. Der normalerweise sichere Schütze Philipp Borner schoss scharf, aber zu unplatziert für den die Ecke ahnenden Torhüter. Der SVS vergab die schon sicher geglaubte Führung (37.). Die SGM hatte vor der Halbzeit einen Lattentreffer, Johannes Lehmann war wohl mit den Fingerspitzen noch entscheidend dran (40.). Nach Seitenwechsel erhoffte sich der SVS mehr Anteile und Platz für sein Spiel, bedrängte die SGM und stand mit der Abwehr oft recht hoch an der Mittellinie. Nun begann jedoch die Hauler-Show. Durch unnötige Ballverluste im Mittelfeld konterte die SGM den SVS regelrecht aus. Jochen Hauler erzielte sozusagen im Alleingang das 1:0 (60.), 2:0 (70.) und 4:0 (78.). Das 3:0 bereite Hauler durch einen Konter vor, nach Zuspiel verwandelte ein anderer Akteur direkt in den Torwinkel. Unser Torwart Johannes Lehmann war an allen Toren machtlos, vereitelte sogar zweimal direkt gegen Hauler einen höheren Rückstand (73./89.)! Auch bei einem direkten Freistoß aus 18m war Johannes Lehmann zur Stelle und parierte im unteren Eck. Die bittere Niederlage muss nun schnell aus den Köpfen. Am Donnerstag ist Pokalrunde (SGM Muttensweiler/Spielort Hochdorf) und am kommenden Sonntag empfängt man den bisher sieglosen SV Dettingen.

Kreisliga B1 2019/20

SGM Warthausen II - SV Steinhausen/Rottum II 0 : 2 (0:2)
Tore: Moritz Willburger (17.), Luis Scheffold (37.)

SVS II: Karsten Ordon - Ingo Schad, Julian Wenger, Christian Denz, Dominik Wahl, Max Reber, Luis Scheffold, Tobias Burster, Michael Göppel, Julian Gerner, Moritz Willburger, Igor Mijic, Jonas Schädle, Nico Kammerlander.

SVS II gewinnt
Der SV Steinhausen/Rottum II mit starker ersten Halbzeit! Moritz Willburger`s Sololauf von der Mittellinie ab und an Freund und Feind vorbei brachte die 1:0 Führung (17.). Luis Scheffold verschoss zuerst einen Foulelfmeter, erzielte dann aber souverän das 2:0 nach gutem Zuspiel durch Tobias Burster (37.). In Durchgang Zwei verteidigte man gut und brachte den Sieg nach Hause.

Vorschau:


Bezirkspokal, 3. Runde

SGM Muttensweiler - SV Steinhausen/Rottum
Donnerstag den 05.09.2019, Spielbeginn 17:45 Uhr, Spielort: Hochdorf

Bezirksliga 2019/20

SV Steinhausen/Rottum - SV Dettingen
Sonntag den 08.09.2019, Spielbeginn 15:00 Uhr

Kreisliga B1 2019/20

SV Steinhausen/Rottum II - VfB Gutenzell II
Sonntag den 08.09.2019, Spielbeginn 13:15 Uhr

SV Steinhausen/Rottum - VfB Gutenzell 4 : 1 (3:1)
Tore: Tobias Rothenbacher (7./15.), Philipp Borner (11./53.FE)

SVS I: Johannes Lehmann - Florian Schick (89. Manuel Leiendecker), Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Fabian Pfender (76. Simon Gerner), Philipp Borner, Sven Waizenegger (88. Karsten Ordon), Lukas Borner - Tobias Rothenbacher, Max Wanner.

SVS eiskalt
Der SV Steinhausen/Rottum war von Beginn an voll konzentriert in der Partie gegen den Gast aus Gutenzell und nutze seine ersten Torchancen zu Hundertprozent! Tobias Rothenbacher erzielte mit einem platzierten Drehschuss aus gut 35m das 1:0 (7.). Der nächste Angriff saß ebenfalls. Der SVS über außen kommend, schlecht verteidigt, Querpass, satter Schuss von Philipp Borner, 2:0 (11.). Tobias Rothenbacher erhöhte nach Pass gegen die aufgerückte Abwehr mit einem Sololauf am Torhüter vorbei zum 3:0 (15.!). Zwei weitere Großchancen ließ der SVS ungenutzt. Nach Gelb-Rot spielte der SVS nun in Unterzahl und kassierte direkt den Anschlusstreffer nach Freistoß und Kopfballstafette zum 3:1 (43.). Nach einem weiteren Konter durch Tobias Rothenbacher wurde dieser im Strafraum gefoult, Philipp Borner verwandelte treffsicher zum 4:1 Endstand (53.). Der SVS spielte die Zeit runter ohne nennenswertes zuzulassen.

Kreisliga B1 2019/20

SV Steinhausen/Rottum II - VfB Gutenzell II 0 : 2 (0:1)

SVS II: Silviu Adam Catalin - Ingo Schad, Julian Wenger, Christian Denz, Max Reber, Luis Scheffold, Tobias Burster, Nico Kammerlander, Michael Göppel, Jonas Schädle, Moritz Willburger, Manuel Wenger, Marco Pissaro, Peter Rosenthal.

SVS II verdaddelt
Die zweite Mannschaft hatte wahrlich keinen guten Tag erwischt, dazu kamen noch zwei Eigentore, und die Niederlage war perfekt. Die reaktivierten Akteure hatten in der Schlussphase noch Torchancen für den SVS nicht nutzen können.

FC Mittelbiberach - SV Steinhausen/Rottum 3 : 2 (1:1)
Tore: Philipp Borner (36./FE), Max Wanner (72.)

SVS I: Johannes Lehmann - Manuel Leiendecker (78. Moritz Willburger), Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Fabian Pfender, Philipp Borner, Lukas Borner (73. Simon Gerner), Florian Schick (57. Max Wanner) - Sven Waizenegger, Tobias Rothenbacher.

SVS unterliegt knapp
Der SV Steinhausen/Rottum gestaltete von Beginn an das Spiel auf dem engen Spielfeld gut. Vor dem Tor war Platz Mangelware, die Gastgeber standen mit zwei Viererketten immer tief. Ein Freistoß von der Grundlinie führte zur 1:0 Führung des FCM (10.), die Abwehr konnte bei zwei Kopfbällen nicht klären und so landete der Ball letztendlich im Netz. Der SVS konnte noch vor der Halbzeit durch einen fälligen Strafstoß nach Foulspiel an Tobias Rothenbacher zum 1:1 ausgleichen (36.). Philipp Borner verwandelte wie gewohnt sehr sicher! Nach einem Angriff des FCM und einer Ballverlagerung ließ der Stürmer nichts anbrennen, schloss eiskalt ins lange Eck zum 2:1 ab (59.). Ein Eckball brachte dem FCM das 3:1 (65.). Auch hier sah die Abwehr des SVS im Luftkampf nicht gut aus. Max Wanner traf nach gutem Angriff zum 3:2 Endstand.

Kreisliga B1 2019/20

FC Mittelbiberach II - SV Steinhausen/Rottum II 5 : 3 (2:3)
Tore: Tobias Burster (11./33.), Luis Scheffold (39.)

SVS II: Silviu Adam Catalin - Ingo Schad, Benjamin Schmid, Julian Wenger, Christian Denz, Dominik Wahl, Max Reber, Luis Scheffold, Tobias Burster, Michael Göppel, Daniel Wenger.

SVS II unglücklich
Tobias Burster traf durch Fernschüsse zweimal ins Netz. Luis Scheffold traf per Kopfball zur Pausenführung. Nach Platzverweis und in Unterzahl spielend schwanden die Kräfte. Die Gastgeber drehten das Spiel zum 5:3

SV Steinhausen/Rottum - BSC Berkheim 1 : 0 (0:0)
Tor: Tobias Rothenbacher (49.)

SVS I: Johannes Lehmann - Manuel Leiendecker, Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Fabian Pfender (88. Luis Scheffold), Philipp Borner, Sven Waizenegger (78. Moritz Willburger), Steffen Pfender (57. Lukas Borner) - Tobias Rothenbacher, Max Wanner (90. Benjamin Schmid).

SVS gewinnt Heimspiel
Der SV Steinhausen/Rottum tat sich schwer gegen den tief stehenden und bis zum Ende kämpfenden Aufsteiger. Nach einem Pass in die Tiefe gelang Tobias Rothenbacher der wichtige Siegtreffer (49.). Zuvor gab es einen Platzverweis für den Gästetorhüter (29.). Beide Mannschaften hatten noch je eine klare Torchance.

Kreisliga B1 2019/20

SV Steinhausen/Rottum II - BSC Berkheim II 4 : 1 (3:0)
Tore: Luis Scheffold (7./18./31.), ET (68.)

SVS II: Silviu Adam Catalin - Ingo Schad, Benjamin Schmid, Julian Wenger, Christian Denz, Dominik Wahl, Max Reber, Luis Scheffold, Julian Gerner, Tobias Burster, Nico Kammerlander, Michael Göppel.

SVS II mit klarem Sieg
Luis Scheffold fühlte sich sichtlich wohl auf dem verkürzten Spielfeld und schoss die Gäste sozusagen im Alleingang ab.

SV Winterstettenstadt - SV Steinhausen/Rottum 0 : 3 (0:1)
Tore: Fabian Pfender (27.), Steffen Pfender (49.), Tobias Rothenbacher (56.)

SVS I: Johannes Lehmann - Manuel Leiendecker (72. Christian Denz), Benedikt Hammer, Julian Borner, Marcus Rothenbacher - Fabian Pfender (76. Simon Gerner), Philipp Borner, Lukas Borner (57. Sven Waizenegger), Steffen Pfender (58. Florian Schick) - Tobias Rothenbacher, Max Wanner.

SVS souverän
Der SV Steinhausen/Rottum ließ nichts anbrennen und spielte die 2. Runde gegen den A-Ligisten souverän herunter.

SV Schemmerhofen - SV Steinhausen/Rottum 6 : 8 nE (3:3)
Tore: Fabian Pfender (15.), Tobias Rothenbacher (62.), ET (86.)

SVS I: Johannes Lehmann - Manuel Leiendecker, Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Fabian Pfender, Philipp Borner, Lukas Borner (55. Julian Borner), David Freisinger (40. Steffen Pfender) - Tobias Rothenbacher, Max Wanner (68. Sven Waizenegger).

SVS weiter
Der SV Steinhausen/Rottum konnte nach erfolgreichem Elfmeterschießen in die nächste Runde einziehen. Mit einer frühen Führung nach Pass in die Tiefe und scharfer Hereingabe durch Tobias Rothenbacher drückte Fabian Pfender in der 15. Minute den Ball über die Linie. Daraufhin ließ man dem Gegner zu viel Raum und Zeit, in Folge brachte man die SVS Abwehr in Verlegenheit. Zwei Treffer fielen aus dem Nichts, das 3:1 war ein sehenswerter Konter mit direktem Abschluss. Der SVS musste in Halbzeit Zwei alles investieren was er zu bieten hatte. Tobias Rothenbacher schloss beherzt aus gut 25 m ab, das war der Anschlusstreffer zum 3:2 (62.). In der Schlussphase fiel das 3:3 durch ein Kopfballeigentor (86.). Das Elfmeterschießen war eine deutliche Sache für den SVS, alle Spieler verwandelten sicher (Philipp Borner, Marcus Rothenbacher, Florian Kienle, Benedikt Hammer, Tobias Rothenbacher).

Jedes Vereinsmitglied, jeder Fan und Gönner des SV-Steinhausen kann sich aus einem breiten

Sortiment Sport- und Trainingsbekleidung in den Vereinsfarben schwarz und gelb erwerben.

Ein Dank gilt an dieser Stelle unserem Sponsor – der LBS Baufinanzierung Marco Pisarro.

Bestellung

Unter folgendem Link kommst du zur Bestellseite: svsteinhausen.teamandplayer.de

Sport- und Trainingssortiment

Das gesamte Sport- und Trainingssortiment des SV-Steinhausen ist auf der folgenden Übersicht

dargestellt.

Auf jeden Sportartikel werden 2 frei wählbare Kürzel aufgedruckt, diese müssen bei der Bestellung

entsprechend angegeben werden.

Die Vorbereitung des SV Steinhausen a.d. Rottum zur neuen Saison ist in vollen Zügen. Die Testspiele wurden abgeschlossen, mit nur einem Remis und sechs Siegen ist die Bilanz sehr positiv. Am kommenden Sonntag startet der Bezirkspokal, der SVS muss diese zuerst auswärts in Schemmerhofen bestehen. Der erste Gegner im Heimspiel zum Start der Vorrunde heißt dann Aufsteiger Berkheim.
Ergebnisse:

SV Steinhausen/Rottum - SGM Rot/Haslach 5 : 4

Mazda-Nothelfer-Cup 2019 / Bellamont
SV Steinhausen/Rottum – SV Ellwangen 7 : 1
SV Steinhausen/Rottum – TSG Bad Wurzach 3 : 1
SV Steinhausen/Rottum – SV Beuren 9 : 8 (n.E.)

SV Steinhausen/Rottum II - SGM Herlazhofen 4 : 0

SV Steinhausen/Rottum - TSG Bad Wurzach 8 : 3

SV Bergatreute - SV Steinhausen/Rottum 1 : 1

Bezirkspokal, 1. Runde

SV Schemmerhofen - SV Steinhausen/Rottum
Sonntag den 11.08.2019, Spielbeginn 15:00 Uhr

Bezirksliga 2019/20

SV Steinhausen/Rottum - BSC Berkheim
Sonntag den 18.08.2019, Spielbeginn 15:00 Uhr

Kreisliga B1 2019/20

SV Steinhausen/Rottum II - BSC Berkheim II
Sonntag den 18.08.2019, Spielbeginn 13:15 Uhr

Der SV Steinhausen a.d. Rottum bereitet sich derzeit schon auf die neue Saison vor. Zu den größeren Herausforderungen von Trainer Dietmar Mang zählen sicherlich das feste Integrieren der Neuzugänge Max Wanner und Manuel Leiendecker in der ersten Mannschaft. Auch darf man gespannt sein ob Steffen Pfender nach seiner Verletzungspause den direkten Sprung in die Erste schafft, denn Michael Kienle wird nach seinem Kreuzbandriss noch länger fehlen. Bei den älteren Aktiven wird die Luft dünner, sie müssen sich behaupten oder mit der Zuschauerrolle auf der Reservebank vertraut machen.

Vorbereitungsspiele:


SV Steinhausen/Rottum - SGM Rot/Haslach
Mittwoch den 17.07.2019, Spielbeginn 19:00 Uhr

Mazda-Nothelfer-Cup 2019 / Bellamont
Samstag den 20.07.2019, Spielbeginn ab 16:00 Uhr

SV Steinhausen/Rottum II - SGM Herlazhofen
Freitag den 26.07.2019, Spielbeginn 18:30 Uhr

SV Steinhausen/Rottum - TSG Bad Wurzach
Samstag den 27.07.2019, Spielbeginn 16:30 Uhr

SV Bergatreute - SV Steinhausen/Rottum
Samstag den 03.08.2019, Spielbeginn 17:00 Uhr

Bezirkspokal, 1. Runde

SV Schemmerhofen - SV Steinhausen/Rottum
Sonntag den 11.08.2019, Spielbeginn 15:00 Uhr

Bezirksliga 2019/20

SV Steinhausen/Rottum - BSC Berkheim
Sonntag den 18.08.2019, Spielbeginn 15:00 Uhr

SV Steinhausen/Rottum - SV Reinstetten 1 : 1 (0:1)
Tor: David Freisinger (69.).

SVS I: Simon Gerner - Michael Kienle (65. Luis Scheffold), Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Fabian Pfender, Lukas Borner (57. Manuel Leiendecker), Philipp Borner, Florian Schick (57. David Freisinger) - Tobias Rothenbacher, Julian Gerner (57. Max Wanner).

SVS bemüht
Der SV Steinhausen/Rottum hatte den abstiegsbedrohten SV Reinstetten zu Gast. Diese rannten gleich wie im Hinspiel gegen den SVS an und hatten die besseren Torchancen für sich zu verzeichnen. Nach einer Flanke und Kopfballverlängerung zum zweiten Pfosten, traf ein Stürmer per Kopfball zum 0:1 für den SVR (33.). In Halbzeit Zwei klärte der SVS nach Eckball auf der Linie, Simon Gerner parierte einen Freistoß entscheidend, und der SVR traf nach Fernschuss nur den Pfosten (50./55./57.). Man hätte zu diesem Zeitpunkt 0:2 hinten liegen können. Nach einer mehrminütigen Verletzungspause von Michael Kienle (Wir wünschen ihm an dieser Stelle alles Gute und eine schnelle Genesung!) und einem Dreifachwechsel des SVS kam der SVS nun deutlich besser ins Spiel. David Freisinger lief nach Pass in die Tiefe alleine auf den Torwart zu und vollstreckte zum 1:1 Ausgleich (69.). Tobias Rothenbacher hatte die Chance zum 2:1 nicht genutzt, sein satter Torschuss ging leider drüber. So blieb es bei Unentschieden.
Im Anschluss wurde noch das Ende der Saison mit einem Abschlussfest und reichlich Kaltgetränken gefeiert. Der SVS geht nun in die Sommerpause und beendet mit einem guten 5. Platz die Bezirksligarunde.

Anbei unser Leitfaden für Spieler, Eltern, Jugendbetreuer und Freunde unseres Vereins, damit wir mit unseren Gegnern, Schiedsrichtern und Fußballfreunden weiterhin viel Freude haben!

https://sv-steinhausen.de/index.php/downloads/send/3-allgemein/6-jugendkonzept-svs

Ein Fußball- Schiedsrichter hört auf, weil er aufs Übelste beleidigt wird- Brandauer: „Jetzt ist das Maß voll“

https://www.fupa.net/berichte/wenn-jugendtrainer-an-der-seitenlinie-ausrasten-2391602.html


TSG Achstetten - SV Steinhausen/Rottum 1 : 6 (1:3)
Tore: Tobias Rothenbacher (8./88.), David Freisinger (28.), Fabian Pfender (45.), Julian Gerner (74.), Max Wanner (82.).

SVS I: Simon Gerner - Michael Kienle, Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - David Freisinger (32. Max Wanner), Lukas Borner, Philipp Borner, Fabian Pfender (70. Benjamin Schmid) - Tobias Rothenbacher, Florian Schick (60. Julian Gerner).

SVS fulminant
Der SV Steinhausen/Rottum war bei der abstiegsbedrohten TSG in Achstetten gefordert. Die Partie ging flott los, beide Mannschaften spielten schnellen und offensiven Fußball. Ein direkt verwandelter Eckball durch Tobias Rothenbacher läutete den Torreigen ein (8.). Dieser senkte sich am langen Pfosten nach unten, der Torwart stand dabei am ersten Pfosten und wurde überrascht. Das 2:0 fiel nach einem Pass in die Tiefe gegen die aufgerückte TSG Abwehr. David Freisinger sprintete durch und netzte am Torhüter vorbei (28.). Die Gastgeber gaben nicht auf und drängten auf den Anschluss. Nach einem Eckball konnte der SVS nie richtig klären, es gab in Folge 5 Torschüsse (!) welche abgewehrt wurden. Ein Konter der TSG in der 38. Minute war erfolgreich. Über außen wurde vorbereitet, ein Rückpass zum Elfmeterpunkt, satter Schuss in die Mitte, und es stand kurzzeitig 2:1 (38.). Einen weiteren tiefen Pass nutzte Marcus Rothenbacher für eine scharfe Hereingabe, vor dem Tor lauerte schon der schnelle Fabian Pfender und traf aus kurzer Distanz zur 3:1 Pausenführung für den SVS! Die TSG rannte noch 30 Minuten an, war beim Torabschluss meistens zu überhastig, unpräzise oder einfach nur glücklos. Die letzte Viertelstunde nockte der SVS die weiterhin hoch stehenden Gastgeber mit Kontern aus. Marcus Rothenbacher startete mal wieder durch, sein Querpass fand Julian Gerner, der traf locker zum 4:1 (74.). Ein weiterer Pass in den Lauf von Max Wanner vollendete dieser ebenfalls eiskalt und traf zum 5:1 (82.). In der 88. Minute gelang bei einem Konter des SVS, bei Drei gegen Eins, lässig das sechste Tor zum 6:1 Endstand des SVS! Nach zweimaligem Querpass schob Tobias Rothenbacher den Ball endlich ein. Die TSG erntete nach viel Aufwand und Mühe leider nichts und ging mit 6:1 unter.
Am kommenden Sonntag ist für den SV Steinhausen a.d. Rottum die Saison schon vorbei und das Spieljahr 2018/2019 wird mit einem anschließenden Abschlussfest beendet!

Kreisliga B1 2018/19
TSG Achstetten II - SV Steinhausen/Rottum II 2 : 1 (2:0)
Tor: Luis Scheffold (87.)

SVS II: Johannes Lehmann - Ingo Schad, Nico Kammerlander, Julian Wenger, Benjamin Schmid, Igor Mijic, Michael Göppel, Tobias Burster, Max Reber, Jonas Schädle, Christian Denz, Luis Scheffold, Karsten Ordon, Dominik Wahl.

Dem SV Steinhausen/Rottum II fehlte Fortune. Deutlich mehr Ballbesitz und Torchancen führen eben nicht zwangsläufig zum Erfolg. Die TSG II nutze einen Angriff über außen zur Flanke, der hereinlaufende Stürmer traf per Kopfball zum 1:0. Nach einem Freistoß des SVS konterte die TSG den SVS mustergültig aus und traf zum 2:0. Luis Scheffold hatte dabei zahlreiche Torchancen ausgelassen um das Spiel alleine zu gewinnen. Aus spitzem Winkel vorbei, Kopfball drüber, Fernschuss in die Wolken, Direktabnahme in die Arme des Torhüter. So ging das die ganze zweite Halbzeit weiter. Der Anschlusstreffer nach sattem Schuss in das Netz kam dabei viel zu spät.

Vorschau:


Bezirksliga Riß 2018/19

SV Steinhausen/Rottum - SV Reinstetten
Sonntag den 02.06.2019, Spielbeginn 15:00 Uhr

Terminvorschau

Keine Termine

Copyright SV Steinhausen © 2016. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.