SV Steinhausen an der Rottum 1931 e.V.

SV Steinhausen/Rottum - VfB Gutenzell 2 : 0 (1:0)
Tore: Philipp Borner (37./90.).

 

SVS I: Johannes Lehmann - Michael Kienle, Lukas Borner, Yannic Silvers, Marcus Rothenbacher - Manuel Leiendecker, Philipp Borner, Sven Waizenegger, Florian Schick (90. Benjamin Schmid) - Max Wanner, David Freisinger (85. Karsten Ordon).

SVS siegreich
Der SV Steinhausen/Rottum nutzte seine Chancen die er hatte. Max Wanner war in der 4. Minute etwas überrascht als er freistehend zum Abschluss kam, der Torschuss war zu harmlos und landete beim Gästekeeper. Andreas Höhn war in der 11. Minute auf und davon, Johannes Lehmann klärte im Eins gegen Eins in höchster Not. Nach einem Eckball landete der Ball bei Philipp Borner und dann im Netz, 1:0 für den SVS!
Beide Mannschaften waren in guter Verfassung und versuchten mit Tempo in die Spitzen zu spielen, egalisierten sich allerdings meistens schon im Mittelfeld. Johannes Lehmann rettete nochmals die Führung (75.). Philipp Borner schloss einen Konter in der Nachspielzeit zum 2:0 Endstand ab.
Der SVS spielt schon kommenden Samstag in Schwendi, Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

Kreisliga B1
SVS Steinhausen/Rottum II - VfB Gutenzell II 1 : 2 (1:1)
Tor: Steffen Pfender (16.).

SVS II: Silviu Adam Catalin - Max Reber, Julian Gerner, Nico Kammerlander, Michael Göppel, Julian Wenger, Christian Denz, Jonas Schädle, Steffen Pfender, Tobias Keuchel, Igor Mijic, Dominik Wahl, Fabian Pfender, Peter Rosenthal.

SVS II unterliegt
Der SV Steinhausen/Rottum II tat sich gegen taktisch gut stehende Gegner schwer, auch musste man verletzungsbedingt auf die treffsicheren Stürmer Luis Scheffold und Julian Gerner verzichten. Eine Flanke von Steffen Pfender fiel dem Torwart hinten rein ins Netz, 1:0 für den SVS (16.)! Ein Strafstoß für den VfB nutze dieser zum 1:1 Ausgleich (35.). Ein Konter in der 66. Minute bedeutete die Führung für die Gäste. Der SVS warf am Ende alles nach Vorne, jedoch vergeblich. Der SVS II spielt nächsten Sonntag in Mittelbuch, Anpfiff ist 13:15 Uhr. Das ist auch eine gute Gelegenheit um die Spieler Patrick Rehm und Michael Lämmle, beides ehemalige SVS-Akteure, im Anschlussspiel SV Mittelbuch gegen Olympia II, mal wieder spielen zu sehen.

FC Mittelbiberach - SV Steinhausen/Rottum 5 : 4 (3:2)
Tore: Tobias Rothenbacher (15.), Sven Waizenegger (24.), Philipp Borner (49.), Max Wanner (62.).

SVS I: Johannes Lehmann - Michael Kienle, Yannic Silvers, Lukas Borner, Marcus Rothenbacher - Philipp Borner, Benedikt Hammer, Sven Waizenegger, Manuel Leiendecker (69. Steffen Pfender) - Max Wanner, Tobias Rothenbacher.

SVS Auf und Ab
Der SV Steinhausen/Rottum hatte sich einiges vorgenommen und kam gut in die Zweikämpfe. In den neuen Trikots mit den Farben Weiss-Schwarz musste Benedikt Hammer gleich nach zwei Minuten mit Platzwunde behandelt werden, und spielte mit Turban weiter. Tobias Rothenbacher lauerte nach Rückpass auf einen Fehler des Torhüters und wurde dabei belohnt. Nach kurzem Lauf schob er zum 0:1 für den SVS ein (15.). Nach einem dummen Foulspiel erzielte der FCM den 1:1 Ausgleich per Elfmeter (18.). Wie schon im letzten Jahr hatte der SVS bei hohen Bällen das Nachsehen, nach Eckball und zwei Kopfbällen lag der Ball zum 2:1 im Netz (20.). Philipp Borner wurde kurze Zeit später beim Lauf vor das Tor unsanft gestoppt, den fälligen Strafstoß zum 2:2 verwandelte Sven Waizenegger sicher und platziert (24.). Nach Eckball auf den zweiten Pfosten konnte der FCM ungehindert zum 3:2 einnicken (28.).
Nach Seitenwechsel ging das Spiel natürlich so weiter wie zuvor aufgehört. Nach Handspiel auf der Torlinie traf Philipp Borner durch Strafstoß gewohnt sicher zum 3:3 (49.). Nach einem abgewehrten Angriff des FCM trafen diese ansehnlich gegen den aufgerückten Johannes Lehmann per Lupfer zum 4:3 (52.). Wiederholt Strafstoß wegen Handspiels, dieses Mal berechtigt für den FCM. Neuer Spielstand 5:3 (57.). Max Wanner gedankenschnell traf per Abstauber zum 5:4 (62.). Der SVS wehrte sich vergeblich und bis zuletzt gegen die drohende Niederlage. Auch in Unterzahl spielend ließ der FCM kaum noch Chancen zu. Das Bitterste kam nach dem Spiel: Nach einem völlig unnötigen und unberechtigten Kommentar zum Schiedsrichter sah Tobias Rothenbacher die Rote Karte!

Kreisliga B1
FCM Mittelbiberach II - SVS Steinhausen/Rottum II 2 : 3 (0:2)
Tore: Luis Scheffold (17.), Julian Gerner (36.), Dominik Wahl (69.).

SVS II: Silviu Adam Catalin - Benjamin Schmid, Dominik Wahl, Max Reber, Luis Scheffold, Christian Denz, Julian Gerner, Julian Wenger, Tobias Burster, Nico Kammerlander, Jens Waizenegger, Jonas Schädle, Florian Schick, Karsten Ordon, Igor Mijic.

SVS II erfolgreich
Der SV Steinhausen/Rottum II behielt lange Zeit die Oberhand. Schnell führte man 0:1 durch einen Treffer des SVS, der FCM bekam den Ball nicht aus dem Strafraum geklärt, Luis Scheffold traf verdeckt ins Tor (17.). Julian Gerner war nach einem Pass in die Tiefe auf und davon, und erzielte das 2:0 (36.). Dominik Wahl mit einem direkt getretenen Freistoß auf Höhe der Mittellinie vor das Tor gelang unter Mithilfe des gegnerischen Torhüters das 3:0 (69.). Dann ließ man etwas nach und kassierte noch zwei Gegentreffer. Das Soll wurde erfüllt, man hatte gewonnen.

SV Steinhausen/Rottum - SV Baustetten

Die Begegnung wurde abgesagt.

Vorschau:

Bezirksliga 2020/21
FC Mittelbiberach - SV Steinhausen/Rottum
Sonntag den 04.10.2020, Spielbeginn 15:00 Uhr

Kreisliga B1 2020/21
FC Mittelbiberach II - SV Steinhausen/Rottum II
Sonntag den 04.10.2020, Spielbeginn 13:15 Uhr

SV Steinhausen/Rottum - BSC Berkheim 7 : 1 (4:0)
Tore: David Freisinger (7.), Manuel Leiendecker (17.), Max Wanner (26.), Philipp Borner (31./80.), Sven Waizenegger (79.), Tobias Rothenbacher (88.).

SVS I: Johannes Lehmann - Michael Kienle (64. Yannic Silvers), Lukas Borner, Benedikt Hammer, Marcus Rothenbacher - Manuel Leiendecker (62. Steffen Pfender), Philipp Borner, Sven Waizenegger, Tobias Rothenbacher - Max Wanner (86. Karsten Ordon), David Freisinger (46. Fabian Pfender).

SVS mit klarem Heimsieg
Der SV Steinhausen/Rottum wieder von Beginn an mit hohem Tempofussball nahm die Gäste innerhalb einer halben Stunde regelrecht auseinander. In der 4. Minute lief Marcus Rothenbacher ungestört zur Grundlinie durch und legte David Freisinger das 1:0 auf. Wieder über die rechte Seite vorbereitet nahm Manuel Leiendecker artistisch zum 2:0 ab (17.). Ein weiterer Angriff konnte von der Gästeabwehr zweimal abgewehrt werden, ehe der Ball zu Max Wanner kam und dieser per Kopfball zum 3:0 einnickte (26.). Nochmals über rechts vorbereitet dribbelte Philipp Borner zum Strafraum, und traf mit einem satten flachen Schuss zum 4:0 (31.). Manuel Leiendecker hatte bis zur Pause zwei schöne Konter am zweiten Pfosten jeweils volley mit Direktabnahme über das Tor gesetzt.
In der 50. Minute traf Max Wanner per Direktabnahme nur die Latte. Johannes Lehmann rettete aufgrund Nachlässigkeiten seiner Vorderleute in einer Eins gegen Eins Situation (56.). Wenige Minuten später bekam der SVS mehrmals den Ball nicht vom Strafraum geklärt, die Gäste nutzten das mit einem verdeckten Schuss zum 4:1 (60.). Mit frischen Kräften erhöhte der SVS in der Schlussviertelstunde nochmals merklich das Tempo, die Angriffe rollten über die Aussen vorbereitet in den Gästestrafraum. Sven Waizenegger, Philipp Borner und Tobias Rothenbacher erhöhten zum Endstand von 7:1.
Das nächste Spiel des SVS wurde auf Freitagabend vorverlegt, man spielt zuhause gegen den nach Kaderumbruch noch punktlosen SV Baustetten.

Kreisliga B1
SVS Steinhausen/Rottum II - BSC Berkheim II 10 : 0 (4:0)
Tore: Christian Denz (5./58./61./87.), Luis Scheffold (9./25./33.), Max Reber (54./59.), Tobias Burster (85.).

SVS II: Silviu Adam Catalin - Benjamin Schmid, Max Reber, Luis Scheffold, Julian Gerner, Tobias Burster, Nico Kammerlander, Michael Göppel, Julian Wenger, Christian Denz, Jonas Schädle, Karsten Ordon, Peter Rosenthal.

SVS II zweistellig
Der SV Steinhausen/Rottum II spielte aufgrund des Spielmodus der Kreisliga B1 wiederholt gegen Berkheim, ein drittes Mal wird folgen wenn die I. Mannschaft in Berkheim zu Gast sein wird. Das Heimspiel gestaltete sich nach dem 6:2 Auswärtssieg jedoch deutlicher. Die Gäste faktisch chancenlos gingen mit 10:0 unter. Luis Scheffold erzielte dabei einen Hattrick.

Bezirksliga 2020/21

SV Steinhausen/Rottum - SV Baustetten
Freitag den 25.09.2020, Spielbeginn 18:00 Uhr

Kreisliga B1 2020/21

- SVS spielfrei

SV Reinstetten - SV Steinhausen/Rottum 4 : 3 (2:0)
Tore: Tobias Rothenbacher (62./84.), Manuel Leiendecker (88.).

SVS I: Johannes Lehmann - Michael Kienle, Benedikt Hammer, Tobias Rothenbacher, Lukas Borner - Fabian Pfender (49. Florian Schick), Philipp Borner, Sven Waizenegger, Steffen Pfender (46. Yannic Silvers), Karsten Ordon (46. Manuel Leiendecker) - Max Wanner (78. Benjamin Schmid).

SVS zu spät
Der SV Steinhausen/Rottum war vergangenen Sonntag bei spätsommerlichem Wetter im Rottumtal zu Gast. Verletzungsbedingt hatte der SVS einige Positionen geändert und kam damit sichtlich nicht zurecht. Der SVR schnürte den SVS in sein Halbfeld und kam in der 15. Minute nach einer Freistoßvariante schon gefährlich zum Torabschluss. Nach einem weiteren Angriff traf der SVR mit einem platzierten Schuss zum 1:0 (18.). Der SVS ohne nennenswerte Entlastung wackelte dem 2:0 des SVR entgegen (36.).
Nach der Pause änderte der SVS sein Gesicht und versuchte das Ergebnis zu korrigieren. Aggressiver und mit mehr Drang nach Vorne schloss der SVS einen Angriff über die außen zum 2:1 Anschlusstreffer ab. Das Tor erzielte Tobias Rothenbacher mittig aus gut 11m mit einem flachen Schuss ins Eck. Der SVR konterte in der offenen Partie zuweilen fleissig. Nach einem Pass in die Tiefe traf wiederholt Isaak Athanasiadis zum 3:1 (75.). Ein weiterer Pass in den Rücken der Abwehr vollstreckte ebenfalls Philipp Kolb mit seinem zweiten Treffer und einem Lupfer über Johannes Lehmann zum 4:1 (77.). Der SVS gab sich jedoch nicht auf und drückte in den Schlussminuten zum Ausgleich. Tobias Rothenbacher traf zum 4:2 (84.), Manuel Leiendecker verkürzte zum 4:3 (88.). Der SVR wackelte, jedoch kam pünktlich der Schlusspfiff. So blieb es bei einem SVS mit zwei Gesichtern und einer knappen Niederlage.

Bezirksliga 2020/21
SV Steinhausen/Rottum - BSC Berkheim
Sonntag den 20.09.2020, Spielbeginn 15:00 Uhr

Kreisliga B1 2020/21
SV Steinhausen/Rottum II - BSC Berkheim II
Sonntag den 20.09.2020, Spielbeginn 13:15 Uhr

SV Steinhausen/Rottum - SV Baltringen 7 : 1 (4:1)
Tore: Philipp Borner (4.FE), David Freisinger (11./35./63.), Michael Kienle (21.), Max Wanner (47.), Marcus Rothenbacher (54.).

SVS I: Johannes Lehmann - Michael Kienle (77. Steffen Pfender), Lukas Borner, Florian Kienle (2. Benedikt Hammer), Marcus Rothenbacher - Christian Denz (88. Fabian Pfender), Philipp Borner, Sven Waizenegger, David Freisinger - Tobias Rothenbacher, Max Wanner.

SVS mit klarem Heimsieg
Der SV Steinhausen/Rottum knüpfte direkt an die starke zweite Halbzeit beim FVO an und ging mit viel Tempo in die Partie gegen Baltringen. Schon in der 4. Minute wussten sich die Gäste nicht mehr zu helfen und stoppten Tobias Rothenbacher unsanft im Strafraum. Philipp Borner verwandelte sicher zum 1:0. In der 11. Minute lief David Freisinger an der weit aufgerückten Abwehr inklusive Torwart vorbei und netzte zum 2:0 ein. Der SVS drückte weiterhin, nach einem Angriff traf Michael Kienle verdeckt und platziert zum 3:0 (21.). Nach einem Fehlpass der Gästeabwehr traf David Freisinger gegen den weit aufgerückten Torwart zum 4:0 (35.). Der SVB schloss einen Konter zum 4:1 ab, hatte dabei allerdings auch viel Platz (39.).
Max Wanner vollstreckte nach scharfer Hereingabe unter die Latte zum 5:1 (47.). Marcus Rothenbacher musste nach einem Konter aus kurzer Entfernung nur noch zum 6:1 einschieben (54.). Mit einer satten Direktabnahme traf Matchwinner David Freisinger platziert zum 7:1 Endstand (63.). Johannes Lehmann durfte sich bei zwei Aktionen der Gäste ebenfalls auszeichnen, parierte eine Eins zu Eins Situation in eiskalter Neuer-Manier.

Kreisliga B1 2020/21
BSC Berkheim II – SVS Steinhausen/Rottum II 2 : 6 (0:4)
Tore: Julian Gerner (12./72.), Luis Scheffold (16./40.FE), Max Reber (30.), Tobias Burster (85.FE).

SVS II: Silviu Adam Catalin - Ingo Schad, Benjamin Schmid, Dominik Wahl, Max Reber, Luis Scheffold, Julian Gerner, Tobias Burster, Nico Kammerlander, Michael Göppel, Jens Waizenegger.

SVS II mit klarem Sieg
Der SV Steinhausen/Rottum II spielte schnellen, offensiven Fussball, und ging verdient als Sieger vom Platz. Julian Gerner erzielte das 1:0 nach kurzem Dribbling in den Strafraum, bereitete das 2:0 von Luis Scheffold maßgeblich vor, und machte später noch das 5:2 nach Pass in die Tiefe durch Dominik Wahl. Max Reber lief über außen und schloss flach zum 3:0 ab. Luis Scheffold und Tobias Burster trafen jeweils durch Strafstöße. So um die 70. Minute war der SVS in der Defensive unorganisiert und kassierte innerhalb kurzer Zeit zwei Gegentreffer.

Vorschau:

Bezirksliga 2020/21
SV Reinstetten - SV Steinhausen/Rottum
Sonntag den 13.09.2020, Spielbeginn 15:00 Uhr


Kreisliga B1 2020/21
SV Steinhausen/Rottum II
- spielfrei

FVO Laupheim II - SV Steinhausen/Rottum 3 : 2 (1:1)
Tore: Philipp Borner (23./56.FE)

SVS I: Johannes Lehmann - Michael Kienle, Florian Kienle, Lukas Borner, Yannic Silvers (46. Fabian Pfender) - Philipp Borner, Sven Waizenegger, Christian Denz, Max Wanner (80. Florian Schick) - David Freisinger (89. Jens Waizenegger), Tobias Rothenbacher.

SVS verpatzt
Der SV Steinhausen/Rottum war zum Auftaktspiel der Bezirksliga in Laupheim zu Gast. Unter neuem Trainer Wolfgang Steinbach nahm man sich einiges vor. Auf dem Kunstrasenplatz belauerten sich die Mannschaften zu Beginn und warteten auf Fehler der jeweils anderen. In der 12. Minute versprang Sven Waizenegger der Ball, der Gegenspieler schaltete Blitzschnell und traf aus 35m mit einem gefühlvollen Schuss oben mittig ins Tor. Der zurückeilende Torhüter Johannes Lehmann kam beim 1:0 des FVO einen Schritt zu spät. Max Wanner war von Anfang an Dreh- und Angelpunkt der Offensive, dieser leitete mit einem Dribbling in den Strafraum und Zuspiel auf Philipp Borner den Ausgleich zum 1:1 ein (23.). Philipp Borner traf dabei artistisch im Nachschuss, den ersten Schuss konnte der FVO Torwart noch blocken.
Der SVS war in Durchgang Zwei die spielbestimmende Mannschaft und machte viel Dampf nach Vorne. Bei einem Konter und langen Ball misslang Michael Kienle die Klärung, beim Zuspiel in die Mitte war die Abwehr nicht auf ihrem Posten und der FVO traf abgeklärt zum 2:1 (52.). Fabian Pfender dribbelte kurze Zeit später in den Strafraum und wurde unsanft an der Hereingabe behindert, den fälligen Strafstoß verwandelte Philipp Borner stramm in den Torwinkel zum 2:2 für den SVS (56.). Laupheim machte kurz darauf das 3:2 mit einem einfachen Angriff. Ball auf Aussen, Flanke, Schuss, Tor (59.). Die Abwehrarbeit des SVS war angesichts des Ausgleichstreffers nur Minuten zuvor viel zu passiv.
Die Offensive des SVS stimmte, und bäumte sich bis zum Schlusspfiff gegen die drohende Niederlage. Max Wanner mit einem wuchtigen Kopfball traf nach Eckball den Pfosten (64.), Tobias Rothenbacher nach Konter zu unplatziert in die Arme des Torwarts (76.), und manchmal fehlte ein beherzter Abschluss des SVS vor oder im Strafraum. Die Zuschauer sahen eine starke zweite Hälfte des SVS, nur durch individuelle Fehler verpatzte der SVS den Saisonauftakt.

 

TSV Eriskirch - SV Steinhausen/Rottum      2 : 1

SV Steinhausen/Rottum - FC Memm. II      1 : 3

SV Steinhausen/Rottum - SGM Dietmanns  7 : 0

SV Steinhausen/Rottum - TSG B.Wurzach  6 : 2

SGM Rot/H. - SV Steinhausen/Rottum        2 : 0

SV Steinhausen/Rottum II - SGM Muttens. 5 : 1

Endlich rollt der Ball wieder! In der Winterpause hat sich beim SVS personell nichts geändert. Trainer Dietmar Mang kann aus dem Vollen schöpfen, alle Akteure meldeten sich zurück. Wie der Fitnesszustand tatsächlich ist, wird sich am kommenden Sonntag auf dem Platz zeigen. Der SVS spielt Auswärts beim VfB Gutenzell. Die letzten beiden Begegnungen in Gutenzell konnte der SVS für sich entscheiden!

Vorbereitungsspiele:

SV Seibranz - SV Steinhausen/Rottum         3 : 4 (1:1)

SG Baienfurt - SV Steinhausen/Rottum        3 : 0 (1:0)

TSG Bad Wurzach - SV Steinhausen/Rottum 2 : 2 (1:1)

FV Biberach II - SV Steinhausen/Rottum     4 : 3 (2:1)

SV Mittelbuch - SV Steinhausen/Rottum     2 : 1 (2:0)

SV Mittelbuch II - SV Steinhausen/Rottum II 1 : 6 (0:2)

Vorschau:

Bezirksliga 2019/20
VfB Gutenzell - SV Steinhausen/Rottum
Sonntag den 15.03.2020, Spielbeginn 15:00 Uhr

Kreisliga B1 2019/20
VfB Gutenzell II - SV Steinhausen/Rottum II
Sonntag den 15.03.2020, Spielbeginn 13:15 Uhr

Vorbereitungsspiele:

SV Seibranz - SV Steinhausen a.d.Rottum

So. 09.02.20, 14:00 Uhr, Kunstrasen Bad Wurzach

SG Baienfurt - SV Steinhausen a.d.Rottum

Do. 13.02.20, 19:00 Uhr, Kunstrasen Baienfurt

TSG Bad Wurzach - SV Steinhausen a.d.Rottum

Sa. 15.02.20, 12:00 Uhr, Kunstrasen Bad Wurzach

FV Biberach II - SV Steinhausen a.d.Rottum

So. 01.03.20, 14:00 Uhr, Kunstrasen Biberach

SV Mittelbuch - SV Steinhausen a.d.Rottum

Sa. 07.03.20, 12:00 Uhr, Kunstrasen Ochsenhausen

SV Mittelbuch II - SV Steinhausen a.d.Rottum II

So. 08.03.20, 18:00 Uhr, Kunstrasen Ochsenhausen

 

Rückrundenstart:

VfB Gutenzell - SV Steinhausen a.d.Rottum

So. 15.03.20, 15:00 Uhr

VfB Gutenzell II - SV Steinhausen a.d.Rottum II

So. 15.03.20, 13:15 Uhr

SV Steinhausen/Rottum - FC Mittelbiberach 1 : 0 (0:0)
Tor: Max Wanner (60.)

SVS I: Johannes Lehmann - Lukas Borner, Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher (61. Steffen Pfender) - Manuel Leiendecker, Philipp Borner, Sven Waizenegger, Florian Schick (76. Simon Gerner) - Max Wanner (90. Karsten Ordon), Tobias Rothenbacher.

SVS mit Arbeitssieg
Der SV Steinhausen/Rottum tat sich bei herbstlichem Wetter mit einer Pflichtkür gegen den Aufsteiger stellenweise zu leicht, und daraus resultierend durch Nachlässigkeiten in der Abwehr der FCM zu ein paar wenigen aber gefährlichen Angriffen. Zwei davon entschärfte unser Torhüter Johannes Lehmann im Eins gegen Eins entscheidend!
Max Wanner erzielte den Treffer zum verdienten 1:0 Endstand für den SVS nach einem Pass in den Strafraum und direktem Abschluss auf die kurze Ecke. Zuvor und danach waren die Abschlüsse des SVS zu unpräzise.
Der SV Steinhausen/Rottum verabschiedet sich mit einem dritten Tabellenplatz in die Winterpause.

Kreisliga B1 2019/20
SV Steinhausen/Rottum II - FC Mittelbiberach II 3 : 1 (1:0)
Tore: Julian Gerner (10./58.), Luis Scheffold (90.)

SVS II: Jürgen Völkle - Benjamin Schmid, Christian Denz, Dominik Wahl, Max Reber, Luis Scheffold, Tobias Burster, Igor Mijic, Karsten Ordon, Jonas Schädle, Julian Gerner, Julian Wenger, Michael Göppel, Tobias Keuchel.

SVS II mit Doppelpack Gerner
Julian Gerner traf per Strafstoß zum 1:0 in den Torwinkel (10.). Bei einem weiteren Angriff war wieder Julian Gerner allein zum Strafraum unterwegs und lies dem Torhüter mit seinem platzierten Schuss zum 2:0 keine Chance (58.). Mit einem Kopfball verkürzte der Gast auf 2:1 (80. Minute). Jetzt mangelte man kurzzeitig die zuvor schlechte Chancenverwertung der SVS Akteure, könnten es doch schon mehrere Zähler Vorsprung sein. Nach perfektem Dribbling von der Eckfahne aus machte sich Julian Gerner auf den Weg zu einem weiteren Tor für den SVS, sein perfekter Abschluss wurde mit einer Glanzparade vor die Füße von Luis Scheffold pariert, welcher den Ball zum 3:1 nur noch ins Netz kicken musste (90.).

BSC Berkheim - SV Steinhausen/Rottum 1 : 3 (1:1)
Tore: Marcus Rothenbacher (21.), Philipp Borner (88.), Max Wanner (90.)

SVS I: Johannes Lehmann - Lukas Borner, Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Steffen Pfender (66. Manuel Leiendecker), Philipp Borner, Sven Waizenegger, Florian Schick (90. Simon Gerner) - Max Wanner, Tobias Rothenbacher.

SVS im Endspurt
Der SV Steinhausen/Rottum in seinem ersten Rückrundenspiel kam gut in die Partie, trug viele Angriffe über die gesamte Platzbreite nach Vorne und scheiterte zumeist im Torabschluss oder am starken Schlussmann des Gastgebers. Marcus Rothenbacher lief etwas überraschend in die Spitze und wurde glänzend von Florian Schick bedient, im Sprint spitzelte er den Ball am Torwart vorbei zum 1:0 für den SVS (21.). Ein deutlich hörbares Foulspiel nutze der BSC mittels Strafstoß zum 1:1 (38.). Lange drückte der SVS auf einen weiteren Treffer, erst kurz vor Spielende erzielte Philipp Borner nach Eckball durch einen verdeckten Schuss aus der zweiten Reihe das überfällige 2:1 (88.). Max Wanner erhöhte in der Nachspielzeit zum verdienten 3:1 Endstand für den SVS.
Der SV Steinhausen/Rottum bestreitet am kommenden Samstag sein letztes Spiel in diesem Jahr zuhause gegen den Aufsteiger aus Mittelbiberach, bei welchem es zum Saisonstart eine bittere 3:2 Auswärtsniederlage setzte. Dort hatte man bei Standards und hohen Bällen stets ein nachsehen und kassierte dadurch zwei Tore.

Kreisliga B1 2019/20
BSC Berkheim II - SV Steinhausen/Rottum II 2 : 3 (1:2)
Tore: Karsten Ordon (25.), Dominik Wahl (40.), Luis Scheffold (83.)

SVS II: Silviu Adam Catalin - Benjamin Schmid, Christian Denz, Dominik Wahl, Max Reber, Luis Scheffold, Tobias Burster, Igor Mijic, Karsten Ordon, Jonas Schädle, Julian Gerner.

SVS II kämpferisch
Karsten Ordon traf nach Zuspiel platziert zum 1:0 (25.). Bei einem Angriff konnte der SVS im Strafraum dreimal nicht entscheidend klären, der BSC traf zum 1:1 (35.). Dominik Wahl schloss beherzt aus gut 20 Metern ab und traf zur 2:1 Führung für den SVS (40.). Luis Scheffold vollstreckte nach gutem Pass in den Laufweg zum 3:1 (83.). Kurz vor Ende trafen die Gastgeber noch zum 3:2 Endstand.

SV Baltringen - SV Steinhausen/Rottum 0 : 2 (0:0)
Tore: Florian Kienle (85.), Steffen Pfender (90.)

SVS I: Johannes Lehmann - Manuel Leiendecker (82. Karsten Ordon), Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Max Wanner, Philipp Borner, Sven Waizenegger, Florian Schick (61. Lukas Borner) - David Freisinger (39. Steffen Pfender), Tobias Rothenbacher.

SVS am Ende siegreich
Der SV Steinhausen/Rottum war bei novembergrauem Wetter und mit zahlreichen Anhängern in Baltringen zu Gast. Auf tiefem Boden sah man einen kämpferischen SVS, welcher sich auch über die gesamte Partie deutlich spielerische Vorteile verschaffte. Die erste Chance für den SVS hatte Philipp Borner mit seinem platzierten Kopfball nach Eckball (10.) aus dem Zentrum heraus, der Ball verfehlte nur knapp sein Ziel. Aber auch der Gastgeber kam bei selten ausgespielten Kontern seine Chancen, in der 30. Minute ging der Ball knapp daneben, in der 61. Minute rettete das Aluminium für den SVS! Der SVS erhöhte den Druck nun nochmals merklich, nach mehreren geahndeten Fouls war der SVB nun in Unterzahl (74. Gelb-Rote Karte). Der SVS spielte gut über die Flügel, eine maßgeschneiderte Flanke vollstreckte Florian Kienle per Kopfball zum 1:0 für den SVS (85.). Max Wanner hatte daraufhin zwei sehr gute Torabschlüsse (86./87.), einmal traf er dabei den Pfosten, die andere ging nach Direktabnahme scharf und knapp drüber. In der Nachspielzeit erzielte Steffen Pfender nach Konter gegen die bei einem Freistoß allesamt aufgerückten Akteure des SVB das Tor zum 2:0 Endstand (90.).
Der SV Steinhausen/Rottum beendet die Vorrunde auf einem guten 6. Rang, hält mit 25 Punkten Anschluss an das vordere Tabellendrittel, und die Abstiegsränge somit auf sicherer Distanz. Die jungen Spieler wie Johannes Lehmann, Max Wanner und Manuel Leiendecker machten ihre Sache wirklich gut, wuchsen sozusagen zu festen Größen in der Startelf. Die Mannschaft um Trainer Dietmar Mang spielt schönen Angriffsfußball und macht einen fitten Eindruck, die Rückrunde kann beginnen.

Vorschau:


Bezirksliga 2019/20

BSC Berkheim - SV Steinhausen/Rottum
Sonntag den 17.11.2019, Spielbeginn 14:30 Uhr

Kreisliga B1 2019/20

BSC Berkheim II - SV Steinhausen/Rottum II
Sonntag den 17.11.2019, Spielbeginn 12:45 Uhr

SV Steinhausen/Rottum - SV Reinstetten 3 : 1 (1:1)
Tore: Tobias Rothenbacher (41.), Florian Schick (87.), Fabian Pfender (90.)

SVS I: Johannes Lehmann - Manuel Leiendecker (89. Fabian Pfender), Benedikt Hammer, Florian Kienle, Marcus Rothenbacher - Steffen Pfender (67. Lukas Borner), Philipp Borner, Sven Waizenegger, Florian Schick - Tobias Rothenbacher, Max Wanner.

SVS mit späten Toren siegreich
Der SV Steinhausen/Rottum musste mit hohem Aufwand einen Rückstand egalisieren und traf spät gegen aufopferungsvoll verteidigende Gäste. Der SVR konnte nach einem Eckball im zweiten Nachschuss aus zweiter Reihe platziert ins lange Eck zum 0:1 treffen (13.). Bei einem direkt getretenen Freistoß parierte Johannes Lehmann an die Querlatte, das wäre fast das 0:2 gewesen. Stattdessen traf der SVS zum 1:1 Ausgleich, eine scharfe Flanke von Steffen Pfender verwerte Tobias Rothenbacher per Direktabnahme unter die Querlatte (41.). Der Gast aus Reinstetten tauchte nach einem Angriff in der 43. Minute freistehend vor dem Tor auf, der Stürmer war jedoch zu unentschlossen und die Abwehr des SVS konnte noch im Nachsetzen retten. Der SVS nahm in der zweiten Halbzeit Fahrt auf und rollte in Angriffswellen auf das gegnerische Tor zu. Der SVR verteidigte nur noch, und konnte sich nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien. Erst zum Ende der Partie kam der SVS zu klaren Torchancen. Zuerst versemmelte Max Wanner nach Zuspiel frei gegen den herauseilenden Torwart, der nächste Konter saß. Nach scharfem Pass vor das Tor traf Florian Schick für den SVS zum 2:1 (87.). Der SVR hatte die Gelegenheit zum Remis nach Flanke vor das Tor nicht nutzen können, Athanasiadis chipte hierbei den Ball über das Tor (89.). Im Gegenzug traf der zuvor eingewechselte Fabian Pfender nach Drehung aus kurzer Distanz platziert zum 3:1 Endergebnis. Der SV Steinhausen a.d. Rottum hat nun spielfrei und greift erst in zwei Wochen wieder in das Spielgeschehen ein.

Vorschau:


Bezirksliga 2019/20

SV Baltringen - SV Steinhausen/Rottum
Sonntag den 10.11.2019, Spielbeginn 14:30 Uhr

Terminvorschau

Keine Termine

Copyright SV Steinhausen © 2016. All Rights Reserved.